Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
22.10.2018

Brixton Glanville 250 und Saxby 250Zweifach aufgedoppelt

3 Jahre nach der Premiere von BRIXTON MOTORCYCLES auf der EICMA in Mailand zählt die Marke in vielen Ländern zu den Bestsellern in der Klasse der 125 cm³-Motorräder. BRIXTON MOTORCYCLES werden soga in Korea, Vietnam oder Peru vertrieben. Jetzt präsentierte die junge Marke gleich zwei Modelle der 250er-Klasse. Die Glanville 250 X wurde bereits bei der EICMA 2017 erstmalig gezeigt und ist nun serienreif. Es handelt sich hierbei um ein komplett neu gezeichnetes Modell, das mit KOSO LED-Blinkern im Lenker, LED-Scheinwerfer im BRIXTON-Design, LED-Rücklicht und seitlich montiertem Kennzeichenhalter eigenständigen Stil beweist.
Der 250 cm³-Einzylinder-Einspritzmotor stammt aus japanischer Entwicklung, die hinteren Stoßdämpfer sind justierbar, vorne sorgt eine Upside-Down-Federgabel für geringe ungefederte Massen und natürlich wird die Glanville 250 X von Anfang an ausschließlich mit ABS angeboten. Aber bekanntlich sind Geschmäcker verschieden. Die modernere Variante der Glanville ist die ebenfalls neu vorgestellte Saxby 250. 

Diese verbindet das klassische Design der BX 125 mit dem 250er-Motor der Glanville 250 X. Mit LED-Tagfahrlicht und LED-Blinker, digitalem Tachometer und EFI ist sie natürlich technisch genauso modern wie ihre kantige Schwester. Beide 250er-Modelle sind voraussichtlich ab Frühjahr 2019 erhältlich.
Motorrad Bildergalerie: Brixton Modelle 2019

Mehr zum Thema:

Vintage:

Brixton:

8.11.2018

Brixton BX 500
Brixton BX 500

BRIXTON BX 500ANGRIFF AUF DIE A2-Klasse!

Bei den 125ern hat die zwei Jahre junge österreichische Marke längst den Durchbruch geschafft (in rund 30 Ländern übrigens), 2019 will man mit den 250er-Modellen Saxby und Glanville durchstarten. Auf der Eicma in Mailand zeigen die Niederösterreicher nun, wie es mit der Marke weitergeht und schieben die noch nicht ganz serienmäßige Brixton BX 500 auf die Bühne. Dieses Modell soll bei der Eicma 2019 als Serienversion präsentiert werden und kurz danach bereits zu kaufen sein.

Wir haben allerdings schon jetzt ein paar Infos über das kommende Halbliter-Motorrad erfahren. So wird es einen neuen, speziell für dieses Modell entwickelten Reihen-Zweizylindermotor mit 486 Kubikzentimeter Hubraum, zwei obenliegenden Nockenwellen und Vierventiltechnik besitzen. In der Leistung will man das gesetzliche Limitz der A2-Führerscheinklasse mit 35 kW/48 PS voll ausschöpfen. Dazu erhält das hübsch designte Naked Bike einen neuen LED-Scheinwerfer, der ebenfalls exklusiv für dieses Topmodell entwickelt wurde. Die Buchstaben rundum symbolisieren eine Windrose, die x-förmige Gestaltung der Tankseiten nimmt auf das X im Markennamen Bezug.
weiterlesen ›

21.6.2018

So deutsch wie der Name ist auch die Optik der Felsberg. Pragmatisch, militärisch, hart.
So deutsch wie der Name ist auch die Optik der Felsberg. Pragmatisch, militärisch, hart.

Brixton Felsberg 125XEin Felsberg von einem Scrambler

Zu den erfreulichen Neuzugängen am österreichischen Motorradmarkt zählt die Marke BRIXTON MOTORCYCLES, die 2015 präsentiert und 2017 erstmals ausgeliefert wurde. Der Charakter von Brixton vereint klassisches Design mit moderner Technik; eines der besten Beispiele dafür ist die Felsberg 125 X, ein auf nur 555 Exemplare limitiertes Sondermodell. Dass man schnell handeln sollte, wenn man eine möchte, zeigt der Verkaufserfolg der BX 125, die bereits im ersten Jahr das zweitbeliebteste 125er-Schaltmotorrad in Österreich war und sich in praktisch allen Vertriebsländern unter den 10 beliebtesten seiner Klasse etablieren konnte.

Mit mattgrauer Sonderlackierung, Stollenbereifung, Scheinwerfergitter, Kneepads, Gepäckträger und zwei seitlichen Gepäcktaschen ist das nach einer Straße im Londoner Stadtteil Brixton benannte Motorrad das perfekte Gefährt für Abenteurer und Individualisten. Die Technik stammt aus japanischer Entwicklung und sollte entsprechend zuverlässig sein.

Der 125 cm³-Einspritzmotor mit 8,3 kW Leistung soll im Schnitt nur 2,7 l/100 km verbrauchen und somit auch nach dem Kauf den Geldbeutel schonen. Der geringe Anschaffungspreis wird nicht mit minderwertiger Ausstattung oder gar Sicherheit bezahlt. Verzögert wird mit gelochten Scheibenbremsen vorne und hinten, gesteuert über ein CBS (kombiniertes Bremssystem). Für Blinker und Tagfahrlicht wird moderne LED-Technik verwendet, der Tachometer ist digital.

Die BRIXTON Felsberg 125 X wird voraussichtlich ab Juli 2018 zum Preis von nur EUR 2.999,- erhältlich sein.
weiterlesen ›

:

19.7.2019

Ducati Streetfighter V4Erwischt: Prototyp der Italo-Rakete

Im Herbst 2019 wollen die Italiener, nach jahrelangen Dementis, nun endlich einen neuen Anlauf im Segment der Hochleistungs-Naked-Bikes wagen und dem Superbike Panigale V4 eine unverkleidete Variante zur Seite stellen. Konnte man beim renntauglichen „Streetfighter V4 Prototyp“, eingesetzt beim Pikes Peak International Hill Climb im Juni, bereits ungefähr erahnen was Ducati im Schilde führt, so zeigt das nun von uns erwischte getarnte Vorserienbike endgültig welchen Weg man bei der Serienversion einschlagen will.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.