Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
4.9.2018

Moto Circle 2018Customs und Classics in Wien

Nach einer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr mit u?ber 30 Ausstellern und über 3000 Besuchern geht das Moto Circle Festival am 8. & 9. September 2018 in die zweite Runde. Während sich die Bikerszene in Faak dem Harley-Kult widmet, verbindet der Moto Circle Kunst, Kultur und die Customszene abseits von AC-/DC und Lederkutten-Folklore. Retro und New Heritage stehen thematisch im Zentrum dieser Bewegung und sie wird auch in Österreich immer größer. Es geht um Individualismus am und abseits des Motorrads, um Ausdruck, Freiheit und am Ende auch Zusammengehörigkeit ohne Gruppenzwänge. Erlaubt ist, was echt ist oder sich echt anfühlt.

So gehören zu diesem neuen, alten Lifestyle nicht nur das motorisierte Zweirad, sondern auch Musik und Mode, custom-made Shoes, individuell gestaltete Helme, Barbershops und Schrauber-Workshops. Wa?hrend der Kult ums Customizing im kleinen O?sterreich immer deutlicher zu spu?ren war, hat der Verein Moto Classics im September 2017 kurzerhand ein Festival auf die Beine gestellt, das die Lu?cke zwischen New Heritage Lifestyle und der Bike-Customizing Szene fu?llte. Bekannte Customizer wie Vagabund, Titan, Reier Motors, Loose Screw, Exesor Motorcycles, Blechmann, WS- Motorradtechnik, Kraftrad Kasberger, Gierli ?s Garage, Gas and Oil und viele mehr zeigen auch dieses Jahr wieder den Festival Besuchern ihre umgebauten Motorra?der nach dem Motto "built not bought".

Die zweite Auflage des Moto Circle Festivals zeigt auch dieses Jahr eine gesunde Mischung aus umgebauten Motorra?dern, Lifestyle und neuen Motorräden von Yamaha, Brixton, Husqvarna, Mash, Moto Guzzi und BMW. Als Event Location und Kooperationspartner ist die Ottakringer Brauerei damit der perfekte Ort.

Moto Circle Festival 
8. & 9. September 2018
Samstag: 10:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag: 10:00 bis 18:00 Uhr
Ottakringer Brauerei, Ottakringer Platz 1, 1160 Wien

Fotos: Silke Rössel, Konstantin Reyer, Coolrides Blechmann 

Motorrad Bildergalerie: Moto Circle 2018

Mehr zum Thema:

Vintage:

6.12.2018

In einem japanischem Custombike wurde ein neuer BMW-Boxer präsentiert.
In einem japanischem Custombike wurde ein neuer BMW-Boxer präsentiert.

Neuer BMW BoxermotorSensation in japanischem Custombike

Einen ungewöhnlichen Weg geht BMW mit einem völlig neuartigen Boxermotor, der bald eine neue Modellfamilie eröffnen könnte. Wir erinnern uns an die R5-Hommage vom letzten Jahr, die einen neuen Cruiser in naher Zukunft vermuten ließ. Am 2. Dezember präsentierte nun die japanische Motorrad-Schmiede CUSTOM WORKS ZON ein im Auftrag der Bayern aufgebautes Custom Bike mit einem Prototypen eben dieses Boxermotors. CUSTOM WORKS ZON wurde 2003 von Yuichi Yoshizawa und Yoshikazu Ueda in der Präfektur Shiga gründet und ist bekannt für ihre außergewöhnlichen Kreationen. Dieses Bike fällt besonders durch den mächtigen Motor im schlanken Chassis mit schmalen Reifen auf (21 Zoll vorn und 26 Zoll hinten, aus Aluminium gefräste Felgen).

Über die Zusammenarbeit mit BMW Motorrad freute sich Yuichi Yoshizawa enorm: „Es war eine große Ehre und Herausforderung, für einen der traditionsreichsten Hersteller der Branche ein Motorrad rund um den Prototypen eines so spektakulären neuen Boxermotors bauen zu dürfen.“ Natürlich wird bereits wild über den neuen Motor spekuliert, womit BMW sein Ziel wohl erreicht haben dürfte. Sowohl die äußere Geometrie als auch die sichtbaren Elemente, wie z.B. die oberhalb der Zylinder in verchromten Schutzrohren verlaufenden Stößelstangen, erinnern an die Boxermotoren, die bei BMW Motorrad bis Ende der 1960er Jahre gebaut wurden – nur eben mit deutlich größerem Hubraum und moderner Luft-Öl-Kühlung. Mehr wird allerdings vonseiten des Werks noch nicht verraten.

Das Bike von CUSTOM WORKS in Zusammenarbeit mit BMW Motorrad erntete viel Anerkennung in der Szene, so gewann er den „Best of Show Motorcycle“ Award, die höchste Auszeichnung der Hot Rod Custom Show in 2018. Die Mooneyes-Show, wie sie in der Customizer-Szene genannt wird, fand bereits zum 27. Mal im japanischen Yokohama statt und zieht jährlich gut 15.000 Zuschauer an nur einem Veranstaltungstag an. Auto- und Motorrad-Custombuilder aus aller Welt stellen ihre Kreationen vor. Insgesamt waren knapp 300 Autos und 650 Motorräder, sowie jede Menge Händlerstände zu sehen.
weiterlesen ›

4.12.2018

Triumph Speed Twin schräg von vorne
Triumph Speed Twin schräg von vorne

Triumph Speed TwinClassic mit Punch

Triumph legt noch einmal nach und präsentiert einen Monat nach der Eicma 2018 noch ein weiteres Modell: die Speed Twin. Würde man es sich einfach machen, dann könnte man dieses Modell eine große Street Twin nennen – ein klassisches Naked Bike, nur diesmal mit dem großen 1200er-Motor. Damit würde man aber ziemlich falsch liegen, denn die Speed Twin besitzt eine sportliche Seele und will mehr rasanter Roadster sein als einfach nur ein Naked Bike.

Wichtigste Zutat: Der 1200er ist hier in der High-Power-Variante verbaut, die es bislang nur in der Thruxton gab. Das bedeutet: 97 PS und 112 Newtonmeter. Gegenüber der Thruxton wurde der Motor aber nochmals überarbeitet, besitzt eine leichtere Kurbelwelle und eine höhere Verdichtung. Zusammen mit gewichtsoptimierten Motordeckeln und Magnesium-Nockenwellendeckeln spart allein der Motor 2,5 Kilo an Gewicht. In Summe konnten die Triumph-Ingenieure sogar ganze zehn Kilo gegenüber der Thruxton einsparen!
weiterlesen ›

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.