Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
9.7.2018

Harley Battle of Kings 2018Fischer King. Harley-Wien gewinnt.

In seiner vierten Auflage wurde der große Customizing-Contest namens Battle of the Kings weltweit ausgetragen. Mehr als 200 Harley-Davidson Vertragshändler von allen Kontinenten traten mit ihren Zweiradkreationen an. Einzige Vorgabe: Das maximale Budget für die Umbaumaßnahmen betrug 6.000 Euro. Neben einem Online-Voting wurden die Custombike auch von Experten beurteilt. Eine Fachjury unter der Leitung des Customizing-Spezialisten Frank Sander nahm jede Maschine penibel unter die Lupe, bis endgültig feststand: Fischer’s Harley-Davidson Wien wird zum österreichischen Custom King gekrönt.

In der wiener Harley-Davidson Vertretung ist man froh und stolz über den Erfolg. „Zu verdanken haben wir ihn in erster Linie MP“, bestätigt Juniorchef Johannes M. Fischer. Der, den sie bei Fischer’s einfach nur MP nennen, heißt mit vollem Namen Marc-Pierre Decker und ist der Firma für die Logistik zuständig. Und weil MP auf die dynamische Harley-Davidson Roadster steht, nutzte er sie als Basis für sein Umbauprojekt. „Ich finde, dass vor allem die Linie der Maschine stimmen muss“, erläutert der Customizer, der an Fender, Auspuff, Luftfilter, Scheinwerfer, Kennzeichenhalter und etlichen weiteren Teilen Hand anlegte. Zu den i-Tüpfelchen zählen der vom Sattler angefertigte Sitz aus Leder und der aufwendige Lack im winterlichen Camouflage-Design.

Fans des Wiener Looks können die coole Maschine und ihre glücklichen Erbauer in der Triester Straße 260–262 besuchen. Im November tritt die außergewöhnliche Erscheinung auf der EICMA in Mailand im Kampf um die internationale „Custom King“-Krone gegen die Sieger aus sämtlichen anderen Ländern an, die am Wettbewerb teilgenommen haben. 

Mehr zum Thema:

Vintage:

6.2.2020

Royal Enfield Classic 500 in Gunmetall Black stehend schräg von vorne
Royal Enfield Classic 500 in Gunmetall Black stehend schräg von vorne

Royal Enfield Bullet wird eingestellt!Last Call!

Die Euro-5-Norm fordert ein weiteres Opfer: Ende des Jahres wird Royal Enfield seine Modelle mit dem 500er-Single in Europa vom Markt nehmen – das betrifft die legendäre Bullet und die Classic. Beide Modelle sind heuer noch in breiter Vielfalt verfügbar. Zum Abschied wird ab Mai noch ein auf 1000 Stück limitiertes Sondermodell, die Classic 500 Tribute Black, aufgelegt.

weiterlesen ›

Harley-Davidson:

24.2.2020

Die neue Harley-Davidson Softail Standard in Schwarz glänzend stehend schräg von vorne
Die neue Harley-Davidson Softail Standard in Schwarz glänzend stehend schräg von vorne

Harley-Davidson Softail StandardDer günstigste Big-Twin

Harley senkt die Einstiegskosten in die Big-Bike-Kategorie: Mit der neuen, extrem schlichten Harley Softail Standard bekommt man den Milwaukee-Eight 107 nun bereits ab 13.395 Euro (Deutschland) und 15.995 Euro (Österreich). Perfekt für schlaue Sparer oder als günstige Basis für das eigene Customizing-Projekt.

weiterlesen ›

:

24.2.2020

Moto Guzzi V85 TT als sportlicher Umbau in Rot von links nach rechts stehend
Moto Guzzi V85 TT als sportlicher Umbau in Rot von links nach rechts stehend

Moto Guzzi V85 TT CustomKunstwerk aus Siegi’s Garage

Siegi Prugger hat wieder zugeschlagen: Der steirische Guzzi-Händler aus Weiz hat sich die neue V85 TT vorgeknöpft und sportlicher gebürstet: mit vielen Edlen Teilen, einer auffälligen Lackierung und deutlich schlankerem Heck. Wir sagen Euch, was genau passiert ist und wie viel ein solcher Umbau kostet.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.