Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
18.5.2016

YARD BUILT SPEED IROnYamaha XV950 AUf Speed

Und wieder ein Bike aus der Custom-Initiative „Yard Built“ von Yamaha. Diesmal waren wieder die Italiener an der Reihe, besser gesagt: der Italiener Marco Lugato. Der Ex-Rennfahrer betreibt seit 2009 die Umbauschmiede „Moto di Ferro“, was übersetzt ungefähr bedeutet: „Eiserne Motorräder“.

Der Kontakt mit Yamaha geschah bei den letztjährigen Wheels & Waves, Katalysator war einmal mehr unser Freund Shun Miyazawa – charismatischer europäischer Produktmanager von Yamaha (und wahrscheinlich der coolste Japaner unter der Sonne). Das nun präsentierte Ergebnis nennt Marco „Speed Iron“, also Brenneisen, wenn wir das frei übersetzen dürfen.

Ausgangsbike war einmal mehr die Yamaha XV950. Marco baute vorne Gabel und Bremssättel der VMAX ein, der Alu-Tank ist genauso handgemacht wie der neue Heckrahmen. Das forschende Auge findet weiters Tarozzi-Fußraster, LSL-Griffe, einen Acewell-Tacho und eine wirklich wunderschöne Arrow-Anlage. Das Hecklicht ist verschwunden, seine Aufgaben wurden, wie bei manchen Harleys, an die Blinker delegiert.

Die Speed Iron ist natürlich ein Einzelstück, aber die gute Nachricht lautet: Marco wird einige Teile in Kleinserie herstellen. Falls man die eigene XV also abwandeln will ... jetzt gibt es eine Inspirations- und Teilequelle mehr. Infos zu Marco auf www.motodiferro.com
Motorrad Bildergalerie: YARD BUILT XV950 Speed Iron

Mehr zum Thema:

Vintage:

Yamaha:

3.11.2019

Yamaha Tracer 700 Modelljahr 2020 von vorne in der Landschaft fotografiert mit neuen LED-Scheinwerfern und ebenfalls neuem Windschild
Yamaha Tracer 700 Modelljahr 2020 von vorne in der Landschaft fotografiert mit neuen LED-Scheinwerfern und ebenfalls neuem Windschild

Yamaha Tracer 700 2020Böser Blick, brave Tugenden

Yamaha überarbeitet für 2020 seinen Mittelklasse-Sporttourer und macht ihn nicht nur fit für Euro 5, sondern verpasst ihm auch einen aggressiven Look und noch mehr Tugenden, die den Langstreckenbetrieb angenehmer machen sollen.

weiterlesen ›

23.10.2019

Yamaha Tricity 300 in Nimbus Grey stehend schräg von vorne von rechts nach links fotografiert.
Yamaha Tricity 300 in Nimbus Grey stehend schräg von vorne von rechts nach links fotografiert.

Yamaha Tricity 300Dreirad-Scooter für A- und B-Schein!

Nach Tricity 125 und Niken nehmen die Japaner 2020 ein drittes Dreirad ins Programm. Die Besonderheit: den Mittelklasse-Scooter soll man auch mit B-Schein fahren können. Mit vielen weiteren Details wird noch gegeizt – die Spezifikationen werden erst Anfang November auf der Eicma bekannt gegeben.

weiterlesen ›

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.