Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
15.10.2019

Montesada 2019Zu Besuch am Trial-Fest

Das große Jubiläum steht eigentlich erst kommendes Jahr an: 2020 wird Montesa 75 Jahre alt. Klar, dass sich in dieser langen Zeit eine große Fangemeinde angesammelt hat, mit besonderer Neigung zum Trialsport. Und so findet jedes Jahr Mitte Oktober ein großes Fest für die Freunde der Marke statt, die Montesada. Montesa-Freaks werden übrigens auf Spanisch „Montesistes“ genannt.

Wir waren diesmal dabei, als sich tausende Montesistes aller Altersstufen in Tona, rund eine Stunde von Barcelona entfernt, versammelten. Ganz erstaunlich, wie es hier zugeht: Junge, Alte, Mädels, Burschen, Sportler und mit den Jahren Gerundete strömten zu dem kleinen Event-Gelände in den Bergen. Der Eintritt ist kostenlos, wer selber auch fahren will, zahlt rund 20 Euro und kann sich den ganzen Tag auf den weitläufigen Sektionen mit den unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden herumtreiben. Besonders sympathisch: Hier fahren nicht nur Cotas der jüngeren Baujahre, sondern auch Vintage-Bikes aus der Frühzeit. Die Cota wird ja seit über 50 Jahren durchgehend gebaut und gilt als das am längsten auf dem Markt befindliche spanische Motorrad. Zu Ehren des 50-jährigen Jubiläums der Cota wird aktuell noch eine eigene, empfehlenswerte Sonderausstellung im wunderbaren Museu Moto in Bassela (am Fuß der Pyrenäen) gezeigt (www.museumoto.com), ein paar Impressionen davon findet ihr ganz unten.

Der Höhepunkt der Montesada ist aber die große Show-Vorführung der Weltelite. Montesa kann ja seit Jahren auf den besten Fahrer der Welt zugreifen: Toni Bou ist mit 26 Titeln in Folge mittlerweile der beste Trial-Fahrer aller Zeiten und wird hier in seiner Heimat und vor den Montesa-Fans wie eine Gottheit verehrt. Es spricht für ihn, dass er bei allem Trubel um seine Person immer freundlich bleibt und ein Lächeln zeigt, geduldig alle Foto-Wünsche erfüllt und bei den Shows einmal mehr beweist, warum er die uneingeschränkte Nummer Eins seines Sports ist.

Flankiert wurde er von HRC-Teamkollegen und Ex-Weltmeister Takahisa Fujinami, der das Publikum nicht nur mit seinem Trial-Können, sondern auch mit seinem Talent als Showman elektrisierte. Neben weiteren aktiven Trial2-Weltmeistern auf Montesa (Matteo Grattarole 2018, Gabriel Marcelli 2019) durften auch aufstrebende Nachwuchsstar aus der Montesa-Talenteschmiede aufzeigen. Immer wieder unfassbar, welche Hindernisse die Burschen überwinden und wie leicht die ärgsten Tricks aussehen.

Abgerundet wurde die locker-familiär-freundliche Montesada von der Präsentation der neuen Montesa Cota 301RR. Unterm Strich ein entspannter, angenehmer Event, der auch als Visitenkarte für den Trialsport an sich dienen kann. Und ganz abgesehen davon: So ein gesittetes, familiengerechtes Motorradfest würden sich viele andere Marken wünschen. 

Bilder der Sonderausstellung „50 Jahre Cota“ im Museo Moto, Bassela

Mehr zum Thema:

Trial:

21.7.2018

GasGas TXE
GasGas TXE

GasGas Trial 2019Elektrifiziert

Neben den GasGas-Sportenduros wurde auch die Trial-Palette der Spanier für 2019 kräftig überarbeitet. Die mit 125, 250, 280 und 300 Kubik erhältliche TXT Racing wurde detailverliebt optimiert. Auf einfache, schnelle Wartungsarbeit wurde dabei besonderer Fokus gelegt. Gravierendste Änderungen sind der neue Front-Kotflügel, eine komplett neue Kupplung mit Kevlar-Belägen und dreifach justierbarer Vorspannung, eine drastisch verbesserte Bremsanlage und SKF-Kurbelwellenlager. Die komplett neue Schwinge samt Umlenk-Hebelei wiegt 500 Gramm weniger als bisher und ist bis maximal 1,5 Tonnen Belastung bruchresistent.
weiterlesen ›

Montesa:

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.