Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
29.10.2019

Indian ChallengerBöser Bagger

„Die Indian Challenger bietet ein neues Leistungsniveau für Fahrer, die verstehen, dass die scheinbar kleinen Details einen großen Unterschied machen“, erklärt Reid Wilson, Vice President of Indian Motorcycle. Der brandneue PowerPlus-Motor, Indians erster flüssigkeitsgekühlter Big Twin, hat einen Hubraum von 1769 ccm, eine Spitzenleistung von 122 PS und ein gigantisches Drehmoment von 178 Nm. Obenliegende Nockenwellen und vier Ventile pro Zylinder zählen ebenso zum Gesamtpaket wie drei wählbare Fahrmodi.

Der neue Antriebsstrang verfügt über ein Sechsganggetriebe mit echtem Overdrive für entspanntes Cruisen und Reisen. Zur Serienausstattung zählen ein Tempomat, Voll-LED-Beleuchtung, ABS, schlüssellose Zündung und wetterfeste Satteltaschen mit über 68 Litern Stauraum. Darüber hinaus will die Challenger dank leichtem Aluminiumgussrahmen, Upside down-Gabel sowie hydraulisch verstellbarem FOX-Federbein ein konkurrenzloses Handling und höchste Stabilität bieten. Radial montierte Brembo-Bremsen sorgen für sichere Verzögerung, die neuen leistungsstarken Metzeler Cruistec-Reifen für besten Grip und ein agiles Handling. Windschutzscheibe und Lüftungsöffnungen an der am Rahmen montierten Verkleidung sind verstellbar.

Mit LED-Beleuchtung, einem zentralen Scheinwerfer und einem neu gestalteten Indian-Motorcycle-Indianerkopf auf dem vorderen Kotflügel bietet die Challenger eine unverwechselbare Front. Modernste Technik bei den Limited- und Dark-Horse-Varianten der Challenger auch in Sachen Fahrassistenzsysteme. Die Smart Lean Technology wird von einer Bosch IMU gesteuert, die eine dynamische Traktionskontrolle, Kurven-ABS sowie die Drag Torque Control kontrolliert. Diese Modelle verfügen außerdem über das Indian RideCommand, ein state-of-the-art Touchscreen-Infotainmentsystem. Der sieben Zoll große Bildschirm liefert Wetter- und Verkehrsmeldungen sowie wichtige Fahrzeuginformationen.

Bluetooth- und USB-Mobilfunkverbindungen sind bereits integriert, ein brandneuer Quad-Core-Prozessor sorgt für schnellste Reaktionszeiten. Von Anfang an wird die Challenger von einer Vielzahl von Originalzubehörteilen flankiert, die es den Fahrern ermöglichen, ihr Fahrzeug nach ihren Wünschen auszustatten. Mit der Indian Challenger Rogue Collection erhalten Kunden ein hochwertiges, verdunkeltes Styling mit glänzend schwarzem Lenker und einer getönten, geschwungenen Windschutzscheibe. 

Noch mehr Komfort, besonders auf längeren Strecken, bietet das Zubehörpaket „Indian Challenger Tour Collection“, mit einer 406 mm (16 Zoll) Windschutzscheibe, einer schnell lösbaren Beifahrer-Sissybar, Beifahrer-Floorboards und einem Fahrer-Rückenlehnenpolster. Für besseren Sound aus dem Radio sorgt das PowerBand Audio Plus System, das außergewöhnlichen Klang liefern und um 50% voluminöser sein soll als das serienmäßige Audiosystem der Challenger.

„Unsere Basis ist eine beachtliche Firmengeschichte. Wir sind jedoch stets motiviert, neue Wege zu gehen und einen höheren Standard für Fahrer zu etablieren. Die Challenger ist der Beweis dafür“, sagt Steve Menneto, Präsident von Indian Motorcycle. „Die Menge an Technologie und der enorme Aufwand, der in diesem Motorrad steckt, ist unglaublich. Und darauf sind wir sehr stolz.“

Die Preise der Indian Challenger werden in Kürze bekannt gegeben.

Mehr zum Thema:

Bagger:

22.2.2018

Harley Forty-Eight Special 2018
Harley Forty-Eight Special 2018

Harley Forty-Eight SpecialHÄNDE HOCH!

Bobber liegen im Trend, das sieht man nicht auf Customizing-Websites. Auch die Hersteller verschreiben sich mehr und mehr den coolen Geräten mit fettem Vorderreifen und breiten, dicken Gabeln. Harley-Davidson war hier einmal mehr Wegbereiter und hat mit der Forty-Eight schon seit Jahren einen lässigen Ab-Werk-Bobber im Programm. Um gegen die erwachte Konkurrenz – insbesondere die Triumph Bonneville Bobber Black – weitere Argumente zu sammeln, stellen die Amis dem bewährten Modell nun eine zweite Variante zur Seite: die Forty-Eight Special.

Die Änderungen zur bekannten Forty-Eight halten sich zwar in Grenzen, sollten aber dennoch effektvoll sein. Damit sprechen wir vom neuen, 18,4 Zentimeter hohem Tallboy-Lenker, der sich im Gegensatz zu einem Mini-Ape nicht ganz so weit nach hinten schwingt. So sollte dann eine etwas aufrechtere, aber nicht zurückgelehnte Sitzhaltung möglich sein – mit deutlich höher in den Wind gestreckten Fäusten als bei der klassischen Forty-Eight.
weiterlesen ›

Indian:

10.9.2019

Der neue Indian Thunder Stroke 116 seitlich mit Luftfilterkasten fotografiert
Der neue Indian Thunder Stroke 116 seitlich mit Luftfilterkasten fotografiert

Indian News 2020Größer ist besser

Der schon legendäre große V2 namens Thunder Stroke wird für die kommende Saison größer und sprengt die 1,9-Liter-Grenze. Er befeuert fast alle großen Modelle, bei denen es auch einige Premieren gibt: neu hinzu kommen Roadmster Dark Horse und Chieftain Elite; die Springfield Dark Horse wurde neu eingekleidet.

weiterlesen ›

:

7.11.2019

BMW R 18 /2 in Rot fahrend vor städtischer Kulisse von links nach rechts
BMW R 18 /2 in Rot fahrend vor städtischer Kulisse von links nach rechts

BMW R 18 /2Bayrischer Performance-Cruiser

Der Countdown läuft: Im Spätsommer 2020 sollen de großen bayrischen Cruiser bei den Händlern stehen. Inzwischen gibt dieses neue Concept einen weiteren Vorgeschmack auf das, was wir in Kürze erwarten dürfen. Die Strich-Zwei bringt dabei eine Prise Sportlichkeit ins Spiel und will mit hochwertigen Komponenten und kleiner Scheinwerferverkleidung ein Statement als Performance-Cruiser abgeben.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.