Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

Kiosk-Button
menu
Christoph Lentsch
Autor: Mag. (FH) Christoph Lentsch
christoph.lentsch@motorrad-magazin.at
21.7.2020

KTM 450 Rally Replica 2021Sandplatz-Experte

Die KTM 450 Rally Replica 2021 wurde mit den Inputs der Red Bull KTM Factory Racing-Fahrer Toby Price, Matthias Walkner und Sam Sunderland entwickelt und mit den besten erhältlichen Komponenten ausgestattet. Die Performance der limitierten Sonderserie liegt auf absolutem Weltklasse-Niveau und ist selbstverständlich international wettbewerbsfähig. Dieses Motorrad wurde entwickelt, um Cross-Country-Rallys mit mehreren Sonderprüfungen zu gewinnen und selbst die Anforderungen der weltbesten Fahrer zu übertreffen.

Der 450-cm3-SOHC-Motor mit elektronischer Kraftstoffeinspritzung sitzt in einem professionellen Wettkampffahrwerk, bestückt mit dem edelsten und besten Zubehör: Dazu gehören unter anderem die WP XACT PRO-Federung mit Closed-Cartridge- und Cone-Valve-Technologie, sowie eine zweckoptimierte Aerodynamik und eine Ergonomie, die für müheloses Handling auf vielen Untergründen sorgen soll. Für 2021 hat KTM den Motor mit einem brandneuen Getriebe und einem überarbeiteten Schaltmechanismus aufgewertet. 

Das aktuelle Modell ist jetzt mit derselben Getriebeabstufung ausgestattet wie die Rennbikes von KTMs Rallye-Dakar-Champions. Stefan Huber, Red Bull KTM Factory Racing Rally Team Leader: „Unsere Arbeit geht immer weiter! Wir sind stolz auf die KTM 450 RALLY REPLICA 2021. Mit diesem Modell legen wir die Messlatte wieder mal sehr hoch und bieten unseren Kunden ein Produkt, das unseren international siegreichen Rally-Bikes extrem nahekommt. Natürlich finden wir immer wieder neue Dinge und das bedeutet, dass die 2021er-Version eine signifikante Weiterentwicklung erfahren hat. Die Getriebe-Konstruktion und -Konfiguration wird Fahrer überzeugen, die mit der KTM 450 RALLY REPLICA bis an die Grenzen gehen möchten. Für uns ist es wichtig, dass wir unsere Errungenschaften direkt an die KTM-Fahrer weitergeben können. Wir sind da, um Rennen zu gewinnen, wollen aber auch unsere Produkte besser machen. Ich freue mich persönlich darauf, dieses fantastische Motorrad bei der Rallye Dakar 2021 im Einsatz zu sehen!“

Die KTM 450 RALLY REPLICA des Modelljahres 2021 ist weltweit auf nur 85 Stück limitiert. Sie wird ab September 2020 verfügbar sein. Für eine begrenzte Anzahl von Fahrern von KTM Rally-Modellen ist bei der Rallye Dakar gegen einen Aufpreis auch ein Service- und Support-Paket buchbar.

Weitere Informationen gibt es bei den autorisierten österreichischen KTM-Händlern oder online auf www.ktm.com.

Mehr zum Thema:

Sport-/Hardenduro:

KTM:

28.3.2024

KTM 1390 Super Duke GT Modelljahr 2025 als Prototyp
KTM 1390 Super Duke GT Modelljahr 2025 als Prototyp

Erwischt: KTM 1390 Super Duke GT!Sporttourer mit mehr Power und Hightech

Mehr Hubraum, mehr Power, eine größere Verkleidung, Aero-Spoiler, ein größerer Tank und nicht zuletzt ein völlig neuer Scheinwerfer im Stil der 2023 präsentierten Duke-Familie: Wir haben einen bereits seriennahen Prototypen der KTM 1390 Super Duke GT gesichtet und spekulieren über die News für 2025.

weiterlesen ›

:

15.5.2024

Motorradmagazin Ausgabe 4/24 Cover
Motorradmagazin Ausgabe 4/24 Cover

Motorradmagazin 4/24: Jetzt neu!Gleich online lesen oder mit ein paar Klicks bestellen!

Das neue Motorradmagazin ist da: Für unserere Ausgabe 4/24 waren wir wieder fleißig für euch unterwegs und haben viele spannende, brandneue Modelle getestet: die MV Agusta Enduro Veloce, die Husqvarna Svartpilen 801, die Triumph Rocket 3 Storm, die Indian Scout und die Yamaha XSR900 GP. Außerdem sind wir schon die Honda NX500 und die Beta Alp 4.0 gefahren. Österreichs Bestseller, die BMW R 1300 GS, nehmen wir im Lauf des Dauertests natürlich genau unter die Lupe. Diesmal vergleichen wir sie mit ihrer Vorgängerin – Achtung, nicht alles ist bei der neuen GS besser geworden! Außerdem ein detailliertes Resümee zum Härteeinsatz im Gelände – frisch von den Azoren. Und auch von unseren anderen Dauertestern lest ihr natürlich wieder Einträge aus dem Fahrtenbuch. Nicht nur, aber speziell für Adventure-Rider gibt es diesmal eine Technik-Story: Was tun, wenn man im Outback einen Reifenschaden hat? Clemos Tutorial hilft hier garantiert, sich richtig darauf vorzubereiten. Wie immer gibt’s auch zwei Reisestories: Zum Nachfahren diesmal ein Weekend-Trip in den äußersten Osten Österreichs, ins Nordburgenland. Kollege Seger hat eine Genussrunde um den Neusiedlersee gescoutet. Außerdem war unser Globetrotter in den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Oman – mitten in der schillernden Pracht, aber auch abseits, wohin die wenigsten Touristen gelangen. Das neue Motorradmagazin – jetzt gleich hier auf der Website bestellen oder mit wenigen Klicks online als Digitalmagazin lesen! Einfach unten auf die entsprechenden Buttons drücken!

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.