Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
27.10.2020

Yamaha MT-09 2021Noch mehr Druck

2020 hat uns schon in vielerlei Hinsicht überrascht und auch diesmal haut es uns fast vom Hocker. Da die Messen diesen Herbst und Winter leider zur Gänze ausfallen werden, veröffentlichen die Marken ihre Modelle mehr oder weniger wie es ihen beliebt und wir müssen täglich mit einem neuen Schockmoment rechnen. Yamaha hat uns zwar vor einer Woche mit einem kurzen Teaser-Video auf die MT-09 2021 vorbereitet, aber jetzt kam trotzdem alles sehr plötzlich. 

Kurz uns knapp sind hier die ersten wichtigsten Details zur neuen MT-09:

  • EU5-konformer CP3-Motor mit 889 ccm Hubraum
  • Brandneuer leichter Rahmen aus CF Druckguss-Aluminium
  • Design und Styling überarbeitet
  • 6-Achsen Trägheitssensor und neigungssensitive Fahrhilfen
  • Farb-TFT-Display, 3,5 Zoll Kompakter, bifunktionaler LED-Scheinwerfer
  • Quickshifter serienmäßig (QSS)
  • Leichte SpinForged-Felgen
  • Einstellbare Federelemente
  • Radial betätigter Frontbremszylinder

Die 6-Achsen-IMU reguliert also die elektronischen Fahrhilfen der MT-09, das heißt die dreistufige Traktionskontrolle, den Gleit- und Schleuderschutz SCS, das LIFt Vorderrad-Kontrollsystem und das Bremskontrollsystem BC. Einstellungen werden über entsprechende Schalter an den Lenkerenden getroffen, angezeigt werden sie am 3,5-Zoll-TFT.

Völlig neu gestaltet wurde die Front mit LED-Beleuchtung mit einem einzelnen Scheinwerfer und Positionslichtern in Y-Form, die auch am Heck zu finden ist. Trotz Euro 5 konnte die Leistung des Dreiyzlinders auf 119 PS gesteigert werden. Zudem wurden die Felgen ganze 700 Gramm leichter und reduzieren so die ungefederten Massen. Upgrades erfuhren auch das nun umfangreicher einstellbare Fahrwerk und die radialen Bremsen.

Technische Daten Yamaha MT-09 2021:

  • Motortyp: Flüssigkeitsgekühlt, 4-Takt, 4 Ventile, 3-Zylinder, DOHC
  • Hubraum: 890 ccm
  • Bohrung x Hub: 78 x 62,1 mm
  • Verdichtung: 11.5 : 1
  • Leistung: 87,5 kW (119,0 PS) @ 10.000 U/min
  • Drehmoment: 93,0 Nm (9,5 kg-m) @ 7.000 U/min
  • Rahmenbauart: Brückenrohrrahmen
  • Lenkkopfwinkel: 25º
  • Nachlauf: 108 mm
  • Federung vorn: Teleskopgabel
  • Federung hinten: Schwinge, Zentralfederbein
  • Federweg vorn: 130 mm, Federweg hinten: 122 mm
  • Bremse vorn: Hydraulische Doppel-Bremsscheiben, Ø 298 mm
  • Bremse hinten: Hydraulische Einzel-Bremsscheibe, Ø 245 mm
  • Reifen vorn: 120/70 ZR17M/C (58W) schlauchlos
  • Reifen hinten: 180/55 ZR17M/C (73W) schlauchlos
  • Gesamtlänge: 2.090 mm
  • Gesamtbreite: 795 mm
  • Gesamthöhe: 1.190 mm
  • Sitzhöhe: 825 mm
  • Radstand: 1.430 mm
  • Bodenfreiheit: 140 mm
  • Gewicht, fahrfertig, vollgetankt: 189 kg
  • Tankinhalt: 14 l
Seite 1
Bild 1 von 14

Mehr zum Thema:

Naked Bike:

25.11.2020

Die neue Ducati Diavel 1260 Lamborghini seitlich von links nach rechts stehend
Die neue Ducati Diavel 1260 Lamborghini seitlich von links nach rechts stehend

Ducati Diavel 1260 LamborghiniLimitierter Luxus

Kaum 20 Kilometer sind die Werkshallen von Ducati und Lamborghini voneinander entfernt – obendrein gehört man zur selben Company. Was liegt demnach näher, als ein gemeinsames Produkt zu schaffen? Vorhang auf für die wunderschöne, leider auf 630 Stück limitierte Ducati Diavel 1260 Lamborghini.

weiterlesen ›

19.11.2020

BMW S 1000 R 2021
BMW S 1000 R 2021

BMW S 1000 R 2021Evolution statt Revolution

Die lang ersehnte Runderneuerung der BMW S 1000 R wird 2021 endlich wahr: Der bayerische Roadster mit Superbike-DNA wurde für die kommende Saison komplett neu auf die Räder gestellt und optisch an die F 900 R angelehnt. Trotz unzähliger technischer Upgrades analog zur ultrapotenten S 1000 RR blieb die Spitzenleistung der in ihrer Klasse eher unspektakulär motorisierten R-Version jedoch unangetastet.

weiterlesen ›

Yamaha:

24.11.2020

Yamaha NMAX 2021 in Rot fahrend schräg von vorne
Yamaha NMAX 2021 in Rot fahrend schräg von vorne

Yamaha NMAX neu für 2021125er-Scooter jetzt mit Smart Key, Start-Stopp, Connectivity

Nach fünf Jahren erneuert Yamaha seinen erfolgreichen Kompakt-Scooter und spendiert ihm nicht nur eine Traktionskontrolle, einen Smart Key und eine Start-Stopp-Automatik, sondern auch erstmals ein Connectivity-System. Was sich sonst noch getan hat, erfährt ihr hier!

weiterlesen ›

:

25.11.2020

Das neue Motorradmagazin 8/20 Cover
Das neue Motorradmagazin 8/20 Cover

Motorradmagazin 8/20: Jetzt neu!Gleich online lesen oder mit ein paar Klicks bestellen!

Das neue Motorradmagazin ist da: Unsere Ausgabe 8 steht traditionell ganz im Zeichen des kommenden Jahrgangs und zeigt eine Übersicht über die ersten Highlights für 2021. Dazu findet Ihr bereits Fahrberichte der ersten News sowie zwei große Vergleichstests: BMW R 18 gegen Harley Sport Glide und Honda Fireblade gegen BMW S 1000 RR – und natürlich jede Menge Magazinstories, Ratgeber, Knowhow und vieles mehr ... jetzt gleich bestellen (in Österreich portofrei!) oder mit wenigen Klicks online als Digitalmagazin lesen!

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.