Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
18.11.2020

Ducati Panigale V4 SPFeinzeug

Die neue Ducati Panigale V4 SP trägt nach einer Pause wieder den Zusatz „Sport Production“ und übernimmt sogar Details der hochexklusiven Superleggera, wie die 5-Speichen-Carbon-Felgen, die Brembo Stylema-R-Bremsen (330 mm Scheiben) und die Brembo Bremspumpe mit MCS (Multiple Click System) und Fernverstellung. Weitere feine Details: Die gefräste Aluminium-Gabelbrücke mit der gravierten Seriennummer und die einstellbaren Aluminium-Fußraster mit Carbon-Fersenschutz.

Die mattschwarze Lackierung mit roten Akzenten und einem gebürsteten Alu-Tank ist angelehnt an das Design der „Winter Test“-Rennmotorräder aus der Vorsaison der MotoGP und Superbike-WM. Der Desmosedici V4 Stradale mit 1103 Kubik leistet 214 PS. Der Aluminium-Rahmen ist mit einem voll einstellbaren Öhlins-Fahrwerk bestückt – 43-Millimeter-NIX30-Gabel und TTX36-Federbein. Ducati gibt ein Trockengewicht von 173 Kilogramm an, vollgetankt 193. Der Verbrauch soll bei 7,6 Liter liegen.

Details Ducati Panigale V4 SP:

  • Leistung: 157.5 kW (214 hp) @ 13,000 rpm
  • Drehmoment: 124.0 Nm (91.5 lb-ft) @ 9,500 rpm
  • Trockengewicht: 173 kg (381 lb) 
  • Ausstattung:
    Ducati Power Launch (DPL)
    Ducati Quick Shift (DQS) up/down EVO 2
    Voll LED Licht mit Daytime Running Light (DRL)
    Ducati Electronic Suspension (DES) EVO mit Öhlins Fahrwerk und Lenkungsdämpfer
    Knöpfe zur Schnellverstellung
    Lithium-ion Batterie
    Auto-off Blinker
    Racing-Style Lenkergriffe
    Carbon Kettenschutz, Carbon Felgen, Carbon Kotflügel, Carbon Winglets
    Einstellbare Fußrasten mit Carbon-Schutz
  • Service-Intervalle: (KM/Monate) 12.000 km/12 Monate

Mehr zum Thema:

Supersport:

31.8.2021

KTM RC 390 Modelljahr 2022 in Orange von rechts nach links stehend
KTM RC 390 Modelljahr 2022 in Orange von rechts nach links stehend

Neu 2022: KTM RC 390 und KTM RC 125Mit Kurven-ABS, Schräglagen-TC und Quickshifter

Zeit wird’s: Nach acht Saisonen erneuert KTM seine Supersportler in den A1- und A2-Kategorien: die RC 125 und die RC 390. Neben einem Motor-Update und neuem Style kommen vor allem moderne Assistenzsysteme und frische Fahrwekrskomponenten zum Zug.

weiterlesen ›

Ducati:

2.12.2020

Ducati Monster 950
Ducati Monster 950

Ducati Monster 2021Ohne Gitterrohrrahmen, dafür viel leichter und mit Kurven-ABS

Paukenschlag bei Ducati! Fast alle bisherigen Monster-Modelle gehen 2021 in Pension, dafür kommt ein von Grund auf neues Modell auf den Markt: die Ducati Monster, die ohne Namenszusatz auskommen muss. Passé ist dabei der legendäre Gitterrohrrahmen, auch sonst blieb kaum ein Stein auf dem anderen. Was man jetzt erwarten darf und wie viel die neue Ducati Monster kosten wird, das lest ihr hier!

weiterlesen ›

:

19.9.2021

Kawasaki Z900 SE fahrend von vorne
Kawasaki Z900 SE fahrend von vorne

Kawasaki Z900 SE 2022Stärkere Bremsen, besseres Fahrwerk

Kawasaki setzt seine Strategie fort, seinen Standardmodellen eine edlere Version zur Seite zu stellen. Nach Z H2 SE, der Versys 1000 SE und Z900RS SE ist nun die beliebte Z900 an der Reihe. Für 2022 erhält sie eine Premiumvariante zur Seite gestellt, die sich durch Aufwertungen beim Fahrwerk kennzeichnet: die Z900 SE.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.