Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
18.5.2021

Yamaha R7 2021MT-07 Supersportler

Yamaha packt den bekannten wie beliebten Reihenzweizylinder aus Bestsellern wie dem Naked Bike MT-07 in eine Vollverkleidung und nennt den neuen Mittelklasse-Supersportler R7. Bei dem Namen klingelt doch was. Ja, die YZF-R7 war ein auf nur 500 Stück limitiertes Homologationsmodell mit 750 Kubik für die Supersport-Weltmeisterschaft und ist heute ein begehrtes Sammlerstück.

Die neue R7 wird wohl deutlich öfter produziert und soll auch ein wesentlich breiteres Publikum erreichen. Nachdem Yamaha die R6 nur noch als Race-Modell für den Einsatz auf der Rennstrecke anbietet, wird die R7 ein zwar durchaus Rundstrecken-taugliches, aber vor allem für den (Alltags-)Einsatz auf der Straße ausgelegtes Sportmotorrad sein – weshalb sie auch in einer A2-Version erhältlich sein wird. 

Ihre Einsteigerfreundlichkeit ist der R7 allerdings nicht anzusehen, denn optisch übernimmt sie die aggressiven Merkmale ihrer scharfen Schwestern, mit maximal reduzierten Lichtkörpern, einem strengen Blick und einer kantigen Front. Mit 188 Kilogramm vollgetankt zählt sie zu den leichtesten Supersportlern, da sollten auch die knapp über 73 PS Spitzenleistung für einen flotten Vortrieb und eine schwungvolle Dynamik sorgen.

Der Preis der neuen Yamaha R7 ist noch nicht bekannt, sollte aber mit Sicherheit unter 10.000 Euro liegen.

Details der Yamaha R7 2021:

  • Drehmomentstarker CP2-Motor mit 689 ccm Hubraum bekannt aus MT-07 und XSR700
  • Scharfes Design mit R-Serien-DNA
  • Aerodynamische Verkleidung und Twin-Eye-Front
  • Assist- Slipper-Clutch
  • Einstellbarer Hinterrad-Stoßdämpfer
  • Vollständig einstellbare Upside-down-Vordergabel (41 mm)
  • Radial montierte vordere Bremssättel
  • Leichtgewichtige 10-Speichen-Räder
  • Optionales Quick Shift System
  • Farbgestaltung der nächsten Generation Reiner R-Serien-Stil

Technische Daten Yamaha R7 2021:

Motortyp: Reihen-2-Zylinder-Motor, flüssigkeitsgekühlt, EURO5, 4-Takt, 4 Ventile, DOHC
Hubraum: 689 ccm
Bohrung x Hub: 80,0 x 68,6 mm
Verdichtung: 11,5:1
Leistung: 54,0 kW (73,4 PS) @ 8.750 U/min
Begrenzte Power-Version: 35,0 kW (47,6 PS) @ 7.750 U/min
Drehmoment: 67,0 Nm (6,8 kg-m) @ 6.500 U/min
Federweg vorn/hinten: 130 mm/130 mm
Bremse vorn: Hydraulische Doppelscheibenbremse, Ø 298 mm
Bremse hinten: Hydraulische Einzelscheibenbremse, Ø 245 mm
Reifen vorn: 120/70ZR17M/C (58W), hinten: 180/55ZR17M/C (73W)
Sitzhöhe: 835 mm
Radstand: 1.395 mm
Bodenfreiheit: 135 mm
Gewicht, fahrfertig, vollgetankt: 188 kg
Tankinhalt: 13,0 l

Mehr zum Thema:

Supersport:

Yamaha:

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.