Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
7.6.2021

KTM Sieg im MotoGPOliveira ganz vorne

KTM kann den nächsten Sieg bei einem MotoGP-Rennen verbuchen. Diesmal steht Miguel Oliveira ganz oben am Stockerl in Barcelona. Von Startplatz 4 setzte sich der Portugiese mit einem tollen Start bereits nach der ersten Runde an die Spitze und verteidigte Position 1 rundenlang gegen den WM-Führenden Fabio Quartararo. Als der nach einem Fahrfehler und einem Problem mit seiner Lederkombi schlussendlich abreißen lassen musste kam Oliveira unter Druck von Johann Zarco, doch der Pilot des Red Bull KTM Factory Racing Teams verteidigte sich auch gegen den Ducati-Piloten souverän und rettete 0,175 Sekunden Vorsprung ins Ziel.

Eine emotionale Red Bull KTM-Crew feierte den ersten Sieg von Oliveira seit Portugal 2020 (damals noch Tech3 KTM Factory Racing) und den zweiten in der Geschichte von Red Bull KTM Factory Racing (Brad Binder Tschechien 2020.) A propos Brad Binder: Der Südafrikaner, mit einem neuen Dreijahresvertrag ausgestattet, fuhr ebenfalls ein gutes Rennen, bewegte sich stets in Sichtweite der Spitze und kam mit 8,378 Rückstand auf seinen Teamkollegen auf Platz 8 ins Ziel.

Nach einem schwierigen Saisonbeginn hat sich Red Bull KTM Factory Racing nun endgültig zurück in die Siegesspur gearbeitet und die Form des letzten Wochenendes eindrucksvoll bestätigt. Weniger erfolgreich lief das Rennen in Barcelona für die beiden Piloten von Tech3 KTM Factory Racing: Sowohl Danilo Petrucci als auch Iker Lecuona – letzterer unterwegs in Richtung eines soliden Top-10-Resultats – stürzten. 

Die Stimmen zum KTM-Sieg beim MotoGP in Barcelona:

Miguel Oliveira: „Heute bin ich eines der besten Rennen meiner gesamten Karriere gefahren. Dieser Sieg war wirklich hart erarbeitet. Das Reifenmanagement war extrem schwierig. Zusätzlich saß mir die längste Zeit Fabio Quartararo im Nacken. Zu Rennmitte hat er mich einmal kurz über-holt, aber ich konnte auf der Zielgeraden gleich kontern. Ich möchte mich bei den KTM-Technikern bedanken, die das möglich gemacht haben. Besonders schön ist, dass ich diesen Sieg vor Fans auf der Strecke feiern kann. Wir sind zurück auf dem Weg in die Normalität.“

Brad Binder: „Ein hartes Rennen für mich. In der zweiten Kurve hat mich ein anderer Fahrer ge-rempelt, das hat ein paar Plätze gekostet. Danach habe ich gepusht und konnte wieder aufholen. Ich habe versucht, die Lücke auf die Gruppe vor mir zu schließen, doch drei Runden vor Schluss war mein Hinterreifen völlig am Ende. Er ist richtiggehend von der Klippe gestürzt. Daher war nicht mehr möglich als Platz 8, obwohl das Potential für mehr zweifelsfrei da war.“

Mike Leitner: „Große Emotionen. Der Sieg zeigt, dass das gesamte KTM MotoGP-Projekt in die richtige Richtung geht. Miguel hat während des gesamten Rennens keinen einzigen Fehler gemacht, und wir wissen, wie schwierig das gerade auf dieser Strecke hier in Barcelona ist. Auch wenn Brad persönlich nicht happy ist, bin ich mit seiner Leistung zufrieden. Das ist die Art von Rennen, die dich stärker macht. Und schließlich zeigen die Ergebnisse in den kleineren Klassen, was mit guter Arbeit möglich ist. Dafür möchte ich mich bei allen KTM-Mitarbeitern bedanken.“

Pit Beirer: „Unglaublich! Nach einem schwierigen Saisonstart haben wir gut reagiert. Kompliment an das ganze Team, das so hart gearbeitet hat. Seit letztem Wochenende wusste ich, dass die Performance wieder da ist, und hier haben wir noch eins draufgelegt.“

Mehr zum Thema:

Supersport:

31.8.2021

KTM RC 390 Modelljahr 2022 in Orange von rechts nach links stehend
KTM RC 390 Modelljahr 2022 in Orange von rechts nach links stehend

Neu 2022: KTM RC 390 und KTM RC 125Mit Kurven-ABS, Schräglagen-TC und Quickshifter

Zeit wird’s: Nach acht Saisonen erneuert KTM seine Supersportler in den A1- und A2-Kategorien: die RC 125 und die RC 390. Neben einem Motor-Update und neuem Style kommen vor allem moderne Assistenzsysteme und frische Fahrwekrskomponenten zum Zug.

weiterlesen ›

KTM:

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.