Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Clemens Kopecky
Autor: Clemens Kopecky
24.11.2021

Kawasaki Versys 650 2022Feine Retusche

Zu ihrer Marktpremiere 2006 war der heute häufig strapazierte Begriff „Crossover“ noch weitgehend unbekannt. Seither hat sich die Versys als solide Wahl für all jene etabliert, die auf ausgiebigen Motorradtouren die Wendigkeit einer Supermotard gepaart mit dem Sitzkomfort einer Reiseenduro bevorzugen, jedoch keinerlei Ambitionen haben asphaltierte Fahrbahnen zu verlassen.

Für das Modelljahr 2022 gibt es keine Radikal-Erneuerung, sondern maßvolle Modellpflege, die die einsteigerfreundliche, unkomplizierte Versys 650 in vielen Punkten besser machen soll. Dabei bleibt der 649-Kubik-Paralleltwin unangetastet – er leistet weiterhin 67 PS und 61 Newtonmeter. Zu den auffälligsten Modifikationen an der Versys 650 zählen ein neuer Windschild, der vierfach um bis zu achtzig Millimeter justiert werden kann, sowie eine neue Verkleidungserweiterung im unteren Bereich des Plexiglases – diese Maßnahmen sollen naturgemäß dem Wetterschutz der Besatzung zugute kommen. In der Front verrichten symmetrische LED-Scheinwerfer ihren Dienst, auch die Blinker sind nun mit Dioden-Technik ausgestattet. Dem Heck spendiert Kawa ebenfalls eine neue Unterverkleidung, das LED-Rücklicht verbirgt sich hinter Rauchglas. 

Im Versys-Cockpit findet sich nun das bereits von anderen Modellen bekannte 4,3-Zoll-TFT-Display, das neben Smartphone-Integration via Kawasaki-App auch erweiterte Anzeigemodi mitbringt. Zur optionalen 12V-Steckdose ist ab 2022 auch ein optionaler USB-Anschluss erhältlich, die Taste der aufpreispflichtigen Heizgriffe wurde harmonischer in die Armatur integriert. Ohne Extrakosten steht bei der neuen Generation des Midsize-Crossovers eine zweistufige, abschaltbare Traktionskontrolle und Fahrmodi zur Verfügung. Im Zubehörprogramm finden sich unter anderem weitere Windschilder, ein Koffersystem mit 28 Liter großen Seitenkoffern sowie zwei Topcase-Varianten, LED-Zusatzscheinwerfer und Handprotektoren.

 

Seite 1
Bild 1 von 17

Mehr zum Thema:

Reiseenduro/Adventure:

Kawasaki:

24.11.2021

Kawasaki Ninja H2 SX SE 2022
Kawasaki Ninja H2 SX SE 2022

Kawasaki Ninja H2 SX 2022Warp-Faktor 10

Die in Kürze wieder erhältliche, nun Euro-5-konforme Kawasaki H2 SX wird für 2022 technisch weiter aufgerüstet. Neben der im letzten Jahr vorgestellten Ducati Multistrada V4 wird sie das zweite Motorrad auf dem Markt sein, das mit einem Totwinkelwarnsystem ausgerüstet ist. Der bekannte Kompressor-Vierzylinder mit raketenhaften 200 PS bleibt abgesehen vom Euro-5-Update im Grunde unberührt.

weiterlesen ›

:

24.11.2021

Kawasaki Ninja H2 SX SE 2022
Kawasaki Ninja H2 SX SE 2022

Kawasaki Ninja H2 SX 2022Warp-Faktor 10

Die in Kürze wieder erhältliche, nun Euro-5-konforme Kawasaki H2 SX wird für 2022 technisch weiter aufgerüstet. Neben der im letzten Jahr vorgestellten Ducati Multistrada V4 wird sie das zweite Motorrad auf dem Markt sein, das mit einem Totwinkelwarnsystem ausgerüstet ist. Der bekannte Kompressor-Vierzylinder mit raketenhaften 200 PS bleibt abgesehen vom Euro-5-Update im Grunde unberührt.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.