Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
7.1.2019

Neues Elektromotorrad von ZERO MotorcyclesMaximale Spannung

Ende Februar 2019 will Zero Motorcycles ein neues Naked Bike mit Elektroantrieb präsentieren. Laut Hersteller, der seine Fahrzeuge in Handarbeit produziert, soll es sich um das ausgewogenste und leistungsstärkste Premium-Elektromotorrad der Firma handeln. Die von Grund auf neu entwickelte Zero SR/F stellt den größten Entwicklungssprung der Marke im Verlauf ihrer Geschichte dar. Die Zero SR/F ist eine komplett neue Plattform. Das neue Modell soll Spitzentechnologie mit einem extrem leistungsstarken Antrieb kombinieren. Weitere Details über die Zero SR/F werden weltweit am 25. Februar 2019 bekannt gegeben.

Derzeit führt die innovative Marke, die neueste Technologien aus dem Silicon Valley nutzt, die Modelle Zero S, Zero SR, Zero DS, Zero DSR und Zero FX und FXS. Nähere Informationen zu diesen Fahrzeugen finden Sie hier: www.zeromotorcycles.com/eu Aber sogar Polizei- und Regierungsbehörden vertrauen auf Zero Motorcycles. Die ganze Bandbreite von Polizei / Behörden und Militärmodellen unter: www.zeromotorcycles.com/eu/fleet 

Mehr zum Thema:

Elektro:

9.11.2018

Vespa Elettrica erste Testfahrt
Vespa Elettrica erste Testfahrt

Vespa Elettrica Erste TestfahrtLeise wieselt das Reh

Mit ein wenig Verspätung ist es nun in Kürze so weit: Noch vor Jahresende sollen die ersten Stück der batteriebetriebenen Vespa Elettrica ausgeliefert werden. Wir bekamen nun im Rahmen der Motorradmesse in Mailand (Eicma) kurzfristig die Möglichkeit, mit der ersten Serien-Elektro-Vespa ein paar Runden auf einem ausgesteckten Parcours zu drehen und einen ersten Eindruck zu gewinnen.

Vorab ein paar Basisinfos, die wir bereits hier ausführlich zusammengefasst haben: Die Vespa Elettrica ist in der Mopedklasse angesiedelt, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 45 km/h. Der Elektromotor bietet eine Nennleistung von 4,8 und eine Spitzenleistung von 5,5 PS. Erstaunlich, zumal für ein Moped, ist das Drehmoment von 200 Newtonmeter. All das trifft auf ein Gewicht von 130 Kilo. Die beiden unter dem Staufach (für einen Jethelm) verbauten Lithium-Ionen-Akkus sollen eine Reichweite von rund 100 Kilometer ermöglichen, eine Vollladung an der heimischen Steckdose dauert vier Stunden. Die Ladetechnik und ein rund zwei Meter langes Spiralkabel sind ebenfalls schon in der Vespa integriert. Einen Preis gibt es ebenfalls schon: 6590 Euro in Österreich. Das ist natürlich extrem viel für ein Moped (wäre auch für eine 125er viel), aber wer sich für Elektromobilität interessiert, ist dieses Leid ja schon gewohnt.
weiterlesen ›

Zero:

:

11.6.2019

Royal Enfield Bullet Trias Ausschnitt mit silbernem Tank, Gabel und Lenker
Royal Enfield Bullet Trias Ausschnitt mit silbernem Tank, Gabel und Lenker

Royal Enfield Bullet TrialsScrambler aus Indien

Lang hat’s gedauert, jetzt springt auch die ehrwürdige britisch-indische Marke Royal Enfield auf den Scrambler-Zug auf. Die Basis für das neue Modell, das ab Spätsommer lieferbar sein soll, ist die gute, alte Bullet. Die Veränderungen bestehen aus gröber profilierten Reifen, einer Querstrebe für den Lenker, einem Scheinwerfergitter, einem hochgezogenen Schalldämpfer und kürzeren, schlankeren Kotflügeln.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.