Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
14.3.2019

Honda Neo Sports Cafe WeeksProbefahrten und Geschenke

Nach der Einführung von CB1000R, CB300R und CB125R in der Saison 2018 bietet Honda mit der CB650R den attraktiven, modernen Neo Sports Café Look ab sofort auch in der mittleren Hubraumklasse an. Von uns wurde das Naked Bike bereits getestet:

Testbericht CB650R

Testvideo CB650R

Die neo-klassizistischen Modelle von Honda kennen praktisch keine Konkurrenz, weil sie in einzigartiger Weise Anklänge aus der Vergangenheit mit modernen bis futuristischen Elementen kombinieren und sie in einem minimalistischen Café-Racer-Design vereinen. Die Erbsubstanz ist durch alle Hubraumklassen hindurch gleich: ein kompakter Körper, klare Kanten, hochwertige Metall-Oberflächen an etlichen Bauteilen und ein runder Scheinwerfer. Davon können sich Zweirad-Fans bei den Neo Sports Café Weeks vom 25. März bis 6. April bei den österreichischen Honda Motorrad Händlern nun selbst ein Bild machen.

Die im Modelljahr 2019 neu eingeführte und 95-PS-starke CB650R bietet neben dem eleganten Design eine umfangreiche  Ausstattung, wie eine 41 mm Showa SFF (Separate Function Fork) USD-Gabel, radial montierte Vierkolben-Bremszange, Honda Selectable Torque Control (HSTC Traktionskontrolle), eine Anti-Hopping-Kupplung sowie eine moderne Instrumententafel. Die CB1000R legt leistungsmäßig noch eine ordentliche Schippe drauf, zeichnet sich aber durch eine beachtliche und leicht zu nutzende Motorleistung mit modernsten elektronischen Fahrhilfen aus.

Die CB300R ist das ideale Motorrad für Aufsteiger und Fahrer, die lieber mit weniger Gewicht als mehr Leistung ihren Spaß haben. Motor und Fahrwerk bieten beeindruckende Fahrdynamik und Fahrspaß, ohne Gewicht und Betriebskosten in die Höhe zu treiben.

Die CB125R markiert den Einstieg in die Welt des Neo Sport Café und ist für Motorrad-Einsteiger konzipiert, wo die Konzentration auf das Wesentliche wichtig ist. Das erste Motorrad sollte eine möglichst einfach zu fahrende Maschine sein, mit adäquater Motorleistung und leichtem Handling. 

Honda Eintauschprämie:
Richtig absahnen beim Caféhausbesuch kann man beim Kauf einer neuen CB1000R oder CB1000R+, denn dann winkt eine Eintauschprämie von 2200 Euro. Damit ist der Einstieg in die 1000er Klasse bereits ab 12.990 Euro möglich. Mehr Informationen unter Neo Sports Café Week

Mehr zum Thema:

Naked Bike:

18.2.2019

Honda CB500F Modelljahr 2019 in Grau-Metallic von rechts nach links fahrend
Honda CB500F Modelljahr 2019 in Grau-Metallic von rechts nach links fahrend

Honda CB500F 2019 im TestDas perfekte A2-Bike?

Schon in der Vergangenheit hieß unsere Antwort, wenn es um die Frage nach dem angenehmsten, freundlichsten A2-Bike ging: Honda CB500F. Nun wurde der Bestseller einmal mehr einer Überarbeitung unterzogen. Präsentiert 2013 gab’s das erste Update in der 2016er-Saison, nun folgt eben der nächste Schritt. Doch was ist genau passiert? Ohne grobe Umbrüche in Technik und Positionierung gibt es mehr Sex-Appeal. Konkret bedeutet das: ein schnittigeres Design und eine hochwertigere Ausstattung. Dazu hat Honda der CB500F auch kleine technische Fortschritte spendiert.

weiterlesen ›

6.11.2018

Honda CB650R 2019
Honda CB650R 2019

Honda CB650R 2019Frischer Kaffee

Nach der Rundererneuerung der CB1000R für 2018 widmeten sich die Honda-Ingenieure jetzt dem liebevollen Update ihres 650er-Naked-Bikes. Ab 2019 ersetzt die neue CB650R ihre Vorgängerin CB650F und wird nun ebenfalls Teil der „Neo Sports Café“ Designlinie. Man kann sie auf den ersten Blick nur schwer von ihren Schwestern mit 1000, 300 oder 125 Kubik unterscheiden. Der Vierzylinder-Klassiker der Japaner wurde natürlich auch technisch überarbeitet und aufgerüstet: beispielsweise mit erhöhter Kompression, optimierter Kolbenform, adaptierten Ventilsteuerzeiten, größeren Ansaugkanälen usw. Interne Kanäle für die Kühlflüssigkeit zwischen Zylinder und Zylinderkopf machen von außen sichtbare, hässliche Gummischläuche am Motorgehäuse obsolet. Optisch ansprechend ist auch die von der CB1000R bekannte LED-Lichtanlage und das LCD-Display mit Ganganzeige im Cockpit.

Der bewährte 649-Kubik-DOHC-Reihenmotor mit 95 PS und 64 Newtonmetern dreht nun maximal 12.000 Touren  (1000 U/min mehr) und verfügt über 5 Prozent mehr Spitzenleistung. Außerdem soll die Drehmomententfaltung von Standgas bis zum Begrenzer nun deutlich potenter und gleichmäßiger vonstattengehen. Auf Wunsch ist übrigens auch ein A2-Drosselkit auf 35 kW erhältlich. 

weiterlesen ›

Honda:

13.3.2019

Honda Africa Twin Adventure Sports schräg von vorne in Rot, Weiß, Blau
Honda Africa Twin Adventure Sports schräg von vorne in Rot, Weiß, Blau

Gewinnspiel: Kurventraining am Großglockner!Die Honda Africa Twin wartet

Mitmachen und gewinnen: Wir verlosen gemeinsam mit Honda Austria und der ÖAMTC Fahrtechnik zwei Plätze für ein zweitägiges Kurven-Training am Großglockner – inklusive neuer Honda Africa Twin für eine Woche und Nächtigung. Der Berg ruft am 9./10. Mai

weiterlesen ›

:

26.3.2019

BMW GS Motorrad driftet von rechts nach links. Hinter dem Hinterrad fliegt der Schotter.
BMW GS Motorrad driftet von rechts nach links. Hinter dem Hinterrad fliegt der Schotter.

Conti TrailAttack 3 im ersten TestSchräger, schneller, WEITER

Dass Conti-Reifen in punkto Grip meist gut performen, ist nichts Neues. Bei der dritten Generation des TrailAttack wurde nun (nicht nur) die Laufleistung optimiert. Wir haben uns auf den rutschigen Straßen Kretas einen erster Eindruck vom TrailAttack 3 verschafft.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.