Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Clemens Kopecky
Autor: Clemens Kopecky
23.11.2020

Kawasaki Ninja ZX-10R, ZX-10RR2021 mit H2-Gesicht

Für eine spektakuläre Supersport-Neuheit im Modelljahr 2021 sorgt WSBK-Weltmeister Kawasaki mit einem umfangreichen Upgrade der Ninja ZX-10R, deren LED-Front nun dem Kompressor-Boliden H2 wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Auch das Heck wurde aerodynamisch modifiziert, der Windschild vier Zentimeter höher. Im Vergleich zum Vormodell versprechen die Kawa-Ingenieure dank neu geformter Verkleidung 17 Prozent mehr Anpressdruck.

Weitere Modifikationen: Lenker-und Fußrasterposition sind ähneln nun dem Factory-Racer von Jonathan Rea, ein neues TFT-Cockpit mit Bluetooth-Schnittstelle steuert unter anderem den Tempomat und optionale Heizgriffe. Die implantierten LED-Scheinwerfer liefert Mitsubishi. Laut Kawasaki wurde die Chassisgeometrie in zahlreichen Punkten (wie z.B. dem niedrigeren Schwingendrehpunkt, 5 mm höheren Fußrastern, 2 mm mehr Gabel-Offset, 8 mm längerer Schwinge) justiert und die Federraten (Front weicher, Heck härter) angepasst. Außerdem wurde die Klemmung der Gabelbrücken adaptiert. Die Informationen zum 998-Kubik-Reihenvierzylinder fallen derzeit auch noch eher spärlich aus. Die ersten drei Gänge sind nun offenbar kürzer übersetzt, Einlasskanäle und Kühlung wurden überarbeitet und der Ventiltrieb gewichtsoptimiert.

Mit Marchesini-Schmiederädern, Pankl-Triebwerksinnereien und einer um 400 Touren erweiterten Maximaldrehzahl geht neben dem Standardmodell 2021 außerdem eine auf 500 Exemplare limitierte Ninja ZX-10RR ins Rennen. Ihr Schwingendrehpunkt ist obendrein verstellbar, die Bremsleitungen der M50-Monoblocks von Brembo auf Race-Level weiter verbessert. 

Seite 1
Bild 1 von 5
Seite 1
Bild 1 von 5

Mehr zum Thema:

Supersport:

20.11.2020

Die RC4R in Silber und Orange auf der Rennstrecke fahrend von vorne
Die RC4R in Silber und Orange auf der Rennstrecke fahrend von vorne

Austrian Junior CupSuche nach rot-weiß-rotem MotoGP-Star startet

Ein österreichisches MotoGP-Team, ein österreichischer GP-Sieg – was fehlt da noch? Ganz klar, ein österreichischer GP-Star! Eine neue Nachwuchsserie will sich diesem Thema widmen und jungen Talenten den Aufstieg in den internationalen Rennsport erleichern: der Austrian Junior Cup.

weiterlesen ›

Kawasaki:

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.