Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
14.9.2021

Triumph Speed Triple RRRetro Racer

Auf Basis des heuer präsentierten Streetfighters Speed Triple 1200 RS mit seinem 180 PS starken und 1160 Kubik großen Dreizylinder präsentiert Triumph einen klassischen Café Racer mit sämtlichen modernen Features des Schwestermodells, aber der typischen runden Front-Verkleidung mit Einzelscheinwerfer und semi-aktivem Öhlins-Fahrwerk.

Mit diesem Modell schlägt Triumph eine Brücke von den kompromisslos-sportlichen Roadster-Modellen zu den Modern Classics. Bei den Leistungsdaten gab es keine Veränderungen: Die Spitzenleistung beträgt auch hier 180 PS bei 10.750 U/min das maximale Drehmoment liegt bei 125 Nm bei 9.000 U/min. Auch die Brembo-Stylema-Monobloc-Vorderradbremssättel mit 320-mm-Bremsscheiben und der in Hebelabstand und Übersetzung verstellbare Bremshebel sind nicht neu. Verschärfungen gibt es hingegen bei der Bereifung mit supersportlichen Pirelli Diablo Supercorsa SP V3 und vor allem beim Fahrwerk.

Die elektronisch einstellbare semiaktive Vorder- und Hinterradaufhängung Öhlins Smart EC 2.0, das fortschrittlichste Federungs- und Dämpfungssystem von Öhlins, ermöglicht die Anpassung per Knopfdruck auf den jeweiligen Einsatzzweck. Es wurde speziell auf die Geometrie der RR abgestimmt, um ein optimales Verhältnis von Leistung, Komfort und Kontrolle zu gewährleisten. Es ist auch während der Fahrt über die TFT-Instrumente voll einstellbar und nutzt eine hochentwickelte Steuerungseinheit, um die empfangenen Daten, einschließlich Fahrstil, Geschwindigkeit und Beschleunigung, kontinuierlich zu überwachen und die Druck- und Zugstufendämpfung automatisch anzupassen.

Details der neuen Triumph Speed Triple 1200 RR:

  • neu gestaltete Cockpit-Verkleidung mit dem charakteristischen, runden RR-Einzelscheinwerfer
  • neue Carbonfaser-Elemente
  • neue Twin-Color-Lackierungen 
  • semi-aktives Öhlins Smart EC 2.0-Fahrwerk
  • niedriger Clip-On-Lenker, angepasste Fußrasten
  • Sitzhöhe von 830 mm
  • neue Pirelli Diablo Supercorsa SP V3 Reifen
  • Brembo Stylema Bremsen mit gekoppeltem Bremssystem
  • in Griffweite und Übersetzung verstellbarer Brembo MCS-Bremshebel
  • vollfarbiges 5-Zoll-TFT-Instrument mit „My TRIUMPH“-Konnektivitätssystem
  • optimiertes Kurven-ABS und abschaltbare optimierte Kurventraktionskontrolle (mit IMU)
  • +fünf Fahrmodi: „Rain“, „Road“, „Sport“, „Rider“ und „Track“
  • TRIUMPH Shift Assist Quickshifter für kupplungsloses Hoch- und Runterschalten
  • verbesserte Wheelie-Control
  • Voll-LED-Beleuchtung
  • Keyless-System, beleuchtete Armaturen und ein voll einstellbarer Tempomat

Preise und Verfügbarkeit Triumph Speed Triple RR:

  • Deutschland: 20.400 Euro (zzgl. Nebenkosten)
  • Österreich 23.700 Euro (inkl. inkl. Nebenkosten und NOVA)

Verfügbar bei den Triumph-Händlern ab Januar 2022.

Zubehör Triumph Speed Triple RR:
Es gibt über 30 Original-Zubehörteile, die zusammen mit dem Motorrad entwickelt wurden, um diese perfekt integrieren zu können. Sie wurden alle nach denselben strengen Qualitäts- und Haltbarkeitsstandards getestet. Zudem gilt für Zubehörteile, die zusammen mit dem Motorrad in Deutschland ober Österreich gekauft wurden, eine vierjährige Herstellergarantie ohne Kilometerbegrenzung. Zu den Zubehörteilen gehören gefräste vordere und hintere Bremsflüssigkeitsbehälter, Blinker, beheizbare Griffe und sogar Gepäckstücke, wie eine wasserdichte Hecktasche sowie ein Tankrucksack, die beide mit Schnellverschlüssen befestigt werden können. Alle Zubehörteile sind im Online-Konfigurator zu sehen.

Vier Jahre Werksgarantie:
Wie bei allen anderen Triumph Motorrädern liegen die Serviceintervallee bei 16.000 Kilometern oder 12 Monaten (je nachdem, was zuerst eintritt). Zudem bekommen seit 01. Juli 2021 alle Besitzer von TRIUMPH Fahrzeugen, die bei deutschen oder österreichischen Händlern registriert wurden, eine volle Herstellergarantie über vier Jahre ohne Kilometerbegrenzung plus zwei Jahre Mobilitätsgarantie im Falle einer Panne.

Technische Daten Triumph Speed Triple RR:

Leistung: 180 PS (132,4 kW) bei 10.750 U/min
Maximales Drehmoment: 125 Nm bei 9.000 U/min
Vorderreifen: 120/70 ZR17 (58W)
Hinterreifen: 190/55 ZR17 (75W)
Vorderradaufhängung: Voll einstellbare 43 mm Öhlins Upside-Down-Gabel mit Öhlins S-EC 2.0 OBTi System für elektronische Einstellung der Druck- & Zugstufendämpfung, 120 mm Federweg
Hinterradaufhängung: Öhlins Zentralfederbein mit Öhlins S-EC 2.0 OBTi System für elektronische Einstellung der Druck- & Zugstufendämpfung, 120 mm Federweg
Vorderradbremse: Zwei schwimmend gelagerte 320 mm Bremsscheiben, Brembo Stylema Monoblock-Radialsättel, Kurven-ABS, radialer Handbremszylinder, einstellbar in Griffweite und Übersetzungsverhältnis
Hinterradbremse: 220 mm-Bremsscheibe, Brembo Doppelkolben-Sattel, Kurven-ABS
Gewicht fahrfertig 199 kg
Tankvolumen 15,5 Liter

Mehr zum Thema:

Naked Bike:

19.9.2021

Kawasaki Z900 SE fahrend von vorne
Kawasaki Z900 SE fahrend von vorne

Kawasaki Z900 SE 2022Stärkere Bremsen, besseres Fahrwerk

Kawasaki setzt seine Strategie fort, seinen Standardmodellen eine edlere Version zur Seite zu stellen. Nach Z H2 SE, der Versys 1000 SE und Z900RS SE ist nun die beliebte Z900 an der Reihe. Für 2022 erhält sie eine Premiumvariante zur Seite gestellt, die sich durch Aufwertungen beim Fahrwerk kennzeichnet: die Z900 SE.

weiterlesen ›

Triumph:

24.8.2021

Triumph Tiger Sport 660 stehend von links nach rechts
Triumph Tiger Sport 660 stehend von links nach rechts

Triumph Tiger Sport 660Neues Crossoverbike mit Trident-Motor kommt!

Triumph geht als einer der ersten Hersteller aus der Deckung und präsentiert ein neues Modell für 2022: die Tiger Sport 660. Der erste Eindruck muss freilich noch ein wenig Tarnung in Kauf nehmen, genauere Infos werden auch noch zurückgehalten. Wir spekulieren, was wir wohl erwarten dürfen.

weiterlesen ›

:

8.9.2021

Motorradmagazin 7I21 Cover
Motorradmagazin 7I21 Cover

Motorradmagazin 7/21Jetzt mit ein paar Klicks online bestellen oder digital lesen!

Das neue Motorradmagazin ist da: Unsere Herbst-Ausgabe 7/21 präsentiert jede Menge Fahrberichte wie jenen mit der brandneuen BMW R 18 B oder der ebenso neuen Harley-Davidson Sportster S. Dazu gibt es zwei Vergleichstests: Wir lassen sparsame Crossoverbikes gegeneinander antreten (Honda NC750X gegen Yamaha Tracer 7) und zwei Mittelklasse-Cruiser aufeinanderprallen: die Triumph Bonneville Bobber gegen Hondas Rebel 1100. Außerdem fahren wir die die Suzuki Hayabusa und die Kawasaki Z H2 SE mit Highspeed auf der deutschten Autobahn. PLUS: Wir schüren die Reiselust wieder mit zwei Geschichten, diesmal geht’s durch Österreich (K.OT entführt uns in seine Heimat Burgenland) und in die südlichen Seealpen. Jetzt gleich hier auf der Website bestellen (in Österreich portofrei!) oder mit wenigen Klicks online als Digitalmagazin lesen! Einfach unten auf die entsprechenden Buttons drücken!

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.