Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
27.10.2023

BMW S 1000 XR 2024Hoch und schnell

Noch mehr Power! Zwar ist die S 1000XR nicht so stark wie die ebenfalls präsentierte M 1000 XR, aber auch ihr die Leistung ihres Motors wurde gegenüber dem Vorgängermodell um 4 kW (5 PS) auf jetzt 125 kW (170 PS) bei einer unveränderten Nenndrehzahl von 11.000 angehoben. Hauptverantwortlich für die Leistungsanhebung sind eine strömungsoptimierte Geometrie der Einlasskanäle sowie ein angepasstes Mapping. Das maximale Drehmoment beträgt nach wie vor 114 Newtonmeter. Das Standgeräusch beträgt nur 93 dBA.

Für noch mehr Bewegungsfreiheit, aber auch mehr Reisekomfort wurde die Sitzbank des Long Distance Sportlers komplett neu gestaltet. Sie verfügt über 10 Millimeter mehr Sitzhöhe (850 mm) und bietet durch Erhöhung der nutzbaren Sitzbanklänge und -breite jetzt deutlich mehr Spielraum für das Gesäß, besonders im sportlichen Einsatz. Insgesamt sind drei verschiedene Sitzhöhen verfügbar.

Auch beim Design profitiert die neue S 1000 XR von neu gestalteten Elementen. So ist der Heckbereich mit neuen Seitenteilen und Lufteinlässen aus dem Motorsport jetzt dynamischer gestaltet. Außerdem erhielt die Kühlerverkleidung eine neue, jetzt genarbte Oberflächenstruktur und der vormals in Schwarz gehaltene „Schnabel“ ist nun in der jeweiligen Karosseriefarbe lackiert.

Die neue BMW S 1000 XR tritt serienmäßig jetzt noch umfangreicher auf. Bereits serienmäßig ab Werk sorgt Headlight Pro sorgt mit adaptivem Kurvenlicht bei Nachtfahrten für zusätzliche Sicherheit. Hierbei profitiert der Fahrer von einer besseren Ausleuchtung der Fahrbahn in Kurven. Darin enthalten ist auch das Tagfahrlicht DRL (Daytime Running Light) zur besseren Erkennung des Fahrzeugs tagsüber. Ebenfalls zur Serienausstattung zählen von nun an Keyless Ride sowie eine Batterie mit 12 statt bisher 9 Ah Kapazität. Zudem wurde die neue BMW S 1000 XR auch mit einer serienmäßigen USB-Lademöglichkeit ausgestattet.

Außerdem kann man die S 1000 XR nun mit dem optional erhältlichen M GPS-Laptrigger ausrüsten, sowie die als neue Sonderausstattung beziehungsweise als Original BMW Motorrad Zubehör erhältlichen M Carbonräder montieren.

Preis BMW S 1000 XR 2024 Österreich: 22.690 Euro

Drei neue Farben S 1000 XR 2024:

  • Blackstorm metallic
  • Gravityblue metallic
  • Lightwhite uni/Motorsport
    (in Verbindung mit dem M-Paket und der M-Sitzbank)

Die Neuerungen der neuen BMW S 1000 XR 2024 auf einen Blick:

  • Erhöhung der Motorleistung um 4 kW (5 PS) auf jetzt 125 kW (170 PS) bei 11 000 min-1 (vormals 121 kW (165 PS)).
  • Geänderte Geometrie der Einlasskanäle.
  • Optimierter Schaltassistent Pro für noch höhere Schaltpräzision.
  • Verbesserte Ergonomie und Bewegungsfreiheit durch neu gestaltete Sitzbank (Sitzhöhe 850 statt bisher 840 mm).
  • Optimierte Abstimmung des Federbeins für sensibleres Ansprechverhalten und höheren Komfort.
  • Neuer, noch sportlicher gestalteter Heckbereich mit neuen Seitenteilen und Lufteinlässen aus dem Motorsport.
  • Lenkerklemmung in neuem Design.
  • „Schnabel“ vorne in Karosseriefarbe lackiert.
  • Kühlerverkleidung mit neuer, jetzt genarbter Oberflächenstruktur.
  • Neue Batterie mit 12 statt bisher 9 Ah Kapazität.
  • M Carbonräder als Sonderausstattung bzw. Original BMW Motorrad Zubehör.
  • Keyless Ride serienmäßig.
  • USB-Ladeanschluss serienmäßig.
  • Headlight Pro serienmäßig.
  • E-Call jetzt auch für die USA verfügbar.
  • Einsatz des M GPS-Laptriggers möglich.
  • Neue Farbstellungen: Blackstorm metallic, Gravityblue metallic und Lightwhite uni/Motorsport.
Seite 1
Bild 1 von 92

Mehr zum Thema:

Crossover:

BMW:

:

7.12.2023

Prototyp der neuen KTM 390 Adventure 2025 in Schwarz fahrend schräg von vorne
Prototyp der neuen KTM 390 Adventure 2025 in Schwarz fahrend schräg von vorne

Erwischt: KTM 390 Adventure 2025Mehr Gelände, mehr Style, 21 Zoll

Unsere Prototypen-Jäger haben eine deutlich modifizierte Version der KTM 390 Adventure vor die Linse bekommen. Das wahrscheinlich für das Jahr 2025 geplante neue Modell kommt mit verstärktem Fokus aufs Gelände – was noch zu erwarten ist, das lest ihr hier!

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.