Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
19.6.2020

Rosberg verlost MotorradPositive Energie

Um die von der Corona-Krise finanziell stark geschwächten Familien zu unterstützen, verlost Formel-1-Weltmeister und Nachhaltigkeitsunternehmer Nico Rosberg sein elektrisches Supersport-Motorrad der Marke Energica. Mit dem Geld unterstützt er Wohltätigkeitsorganisationen, die Bedürftigen in Italien und Deutschland in der Krise helfen.

Die Online-Verlosung wurde gestern auf der Fundraising-Plattform www.viprize.org/rosberg gestartet und läuft bis einschließlich 12. August 2020. Jeder, der an der Verlosung teilnimmt, hat die Chance, Nicos maßgeschneidertes Energica Ego Elektromotorrad zu gewinnen. Dieses wird dem Gewinner persönlich von Nico Rosberg in seiner Heimatstadt Monaco übergeben. Reise und Unterkunft für den Gewinner und einen Begleiter sind im Preispaket enthalten, ebenso wie die Versandkosten für das Motorrad. Jeder, der sich für eine Spende anmeldet, hat die Chance zu gewinnen.

Das Motorrad ist aber nicht der einzige Preis: Verlost werden weiters eine signierte Mini-Nachbildung von Nico Rosbergs berühmtem Formel-1-Helm, signierte Mini-Autos, eine limitierte Auflage des Buches "Finally", das Nicos Formel-1-Weltmeistertitel 2016 dokumentiert, sowie signierte Autogrammkarten von Nico Rosberg.

Das Energica Ego wurde speziell für Nico designt und verfügt über eine einzigartige Ausstattung, wie z.B. die mattschwarze Lackierung, die dem Formel-1-Rennhelm von Nico nachempfunden ist, geschmiedete Aluminiumräder, Verkleidungen aus Kohlefaser, einen Sitz mit roten Nähten, OHLINS-Aufhängungen vorne und hinten sowie Nicos Logo auf der Seite.

Mehr zum Thema:

Supersport:

Energica:

19.11.2016

Energica EsseEsse9
Energica EsseEsse9

Energica Esseesse9Elektrischer Roadster

Cooler Zuschnitt, stark profilierte Reifen, freche Farben – nur eines wird man an diesem Motorrad nicht finden: einen Auspuff. Kein Wunder, die EsseEsse9 ist der jüngste Prototyp des Elektro-Bike Spezialisten Energica – und so wie alle anderen Bikes der jungen Marke wird auch dieser Streetfighter rein elektrisch angetrieben werden. 

Für alle, die mit Energica nichts anzufangen wissen: Das italienische Unternehmen wurde 2014 als Spin-off und Tochterfirma der CRP Group gegründet. Die wiederum fertigt seit über 45 Jahren Präzisionsteile für die höchsten Ligen des Motorsports, unter anderem die Formel-1 und die LeMans-Series. Die elektrische Tochterfirma brachte 2015 sein erstes Serienmotorrad auf den Markt: das Superbike Ego. Wenig später wurde auf der gleichen Basis der Streetfighter Eva nachgeschoben. Beide verfügen über einen 11,7 kWh großen Lithium-Ionen-Speicher, der die futuristisch designten Bikes je nach Fahrweise 50 bis 200 Kilometer weit bewegt. Die Fahrleistungen sind speziell beim Superbike eindrucksvoll: Die Beschleunigung auf 100 ist in kaum mehr als drei Sekunden erledigt, die Höchstgeschwindigkeit wird erst bei 240 km/h begrenzt. Angesichts des massiven Akku-Blocks sind 258 Kilo halbwegs erträglich.
weiterlesen ›

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.